Der Proberaum

Ja Proberäume es gibt sie, kaum einer liebt sie, jeder will sie, doch keine möchte sie bezahlen, doch, wenn man seinen Proberaum gefunden hat, dann gibt man ihn nie wieder her.

Ach hätte der Proberaum doch ein besseres Bad, eine Dusche und ein Bett – ich bin mir nicht sicher ob ich dann noch öfter dort wäre.
Doch sind wir mal ehrlich, das Musikhobby ist teuer. Die Instrumente eventuell sogar der Musikunterricht, einige Musiker lernen tatsächlich noch ihr Instrument zu spielen und ihnen kommt das Talent nicht einfach so dahergeflogen und sie können dann immer und alles.
Irgendwann kauft man sich als Band ein erstes Mischpullt, eine halbe PA, dann ein besseres Mischpullt und eine bessere PA und es gibt immer was zu tun, und alles will am Ende auch bezahlt werden. Ebenso ist es mit dem Proberaum.
Keine Frage, ihr braucht einen Proberaum, ohne sich ständig wiederholende Probe werdet ihr die Songs nie so präsentieren können wie es möglich wäre.
Klar wenn ihr halbe Stars seid, nur auf Tour seid und jeden zweiten Tag in einem anderen Club einer anderen Stadt spielt, natürlich braucht ihr dann die Saison lang nicht ständig im Proberaum zu verschwinden. Aber ein Auftritt will gut vorbereitet werden, und das heißt – üben, üben, üben. Wo kann man schon zusammen laut Musik spielen, wenn nicht im Proberaum.

Am Anfang geht alles zuhause. Da lernt man für sich sein Instrument und seine Songs zu spielen. Mein erster Proberaum war der Zweckendfremdete komplett für die Band umkonfektionierte Keller-/proberaum – Dachpappen, sich beschwerende Nachbarn, aber auch jubelnde Kids vom benachbarten Spielplatz an den Kellerfenstern war der verdiente Lohn. Gut wenn man Eltern hat die sein Hobby unterstützen und die Lautstärke ebenso ertragen wie die Tatsache das aller Anfang schwer ist und man nun mal zum Start nicht unbedingt der wahrhaftige Instrumentenmeister ist.


Im Wohnzimmer fing alles an …

Nun man bleibt nicht ewig bei den Eltern wohnen, und diese spielen das Spiel vielleicht auch nicht bis zum bitteren Ende mit. Aber zuhause zu starten ist gewiss ein Sinnvoller Einstieg in das Bandbusiness.
Natürlich kann man einen Proberaum mieten. Schaut euch mal um in Bremerhaven fallen mir da drei erfahrene Proberaum-Örtlichkeiten ein. Da wäre einmal Am Reuterhamm in Bremerhaven, da gibt es diverse Proberäume, in einen von ihnen steckt auch eine von mir befreundete Band. Dann gibt es in Bremerhaven den Kulturförderungsverein „Rockcyklus“ über den ich nur gutes sagen kann. Toll das es in der Stadt eine positive Musikszene gibt und diese auch von der Politik erhört und gefördert werden. Kommt ihr nicht aus Bremerhaven schaut euch bitte bei euch in der Region um, die nächstgrößere Stadt sollte einen solch ähnlich Verein haben oder gefälligst schleunigst einen Musikförderverein gründen! Der Rockcyklus zum Beispiel stellt über seine Vereinsmittel günstige Proberäume am Fleth in Bremerhaven zur Verfügung. (Also Musik/Kulturförderung und der Rockcyclus sollte dem Bandglog auch noch ein Artikel wert sein!). Darüber hinaus haben die auch ein Aufnahmestudio was inklusive Kursen etc. von seinen Mitgliedern genutzt werden kann. Außerdem verfügt der Rockcyklus über eine PA zum leihen sowie auch einen „Bandbus“ (– ganz wichtiges Thema, sollte ich noch einmal einen Blog Artikel zu diesem Punkt schreiben. Als Erinnerung an mich raus.)
Nun ich frage mal die Preise beim Rockcyklus an um sie hier zu ergänzen.
Dann gibt es noch das Rock Center, eine tolle Veranstaltungslokation wo regelmäßig tolle Bands in der Stadt auftreten, die veranstalten jetzt sogar endlich wieder ihr „Rock Center Festival“ – Hammer! Diese haben auch Flächen zur Verfügung die sie an Bands vermieten. In Bremerhaven gibt es auch noch den Fischereihafen wo ich z.B. zwei Proberäume kennen gelernt habe. Schaut euch einfach mal um, in Gewerbegebieten stört man halt nicht so viele Nachbarn und wenn man nach der Arbeit probt, dann stört man in der Regel auch nicht mehr zu viele Arbeiter – dem Schichtdienst sei Dank haben Ausnahmen hier die Regel.
Jedenfalls hatten wir das Glück das unser Schlagzeuger Peter Glück im Unglück mit seiner Frau hatte die ihn dann mit einem großen Haus zurück ließ – was soll ich nur machen mit dem ganzen Platz und mit meinen Freunden die mit mir Musik machen sollen.
Das Nächste BRAND Bandkapitel hieß dann „Proben im Wohnzimmer – wir wurden immer lauter.
Was die Nachbarn nicht störte, eine alte Dame freute sich bis zuletzt, dass wir bis nach Mitternacht neben ihr krach machten. Sie sagte immer, dann ist mal was los bei ihr nebenan und meinte damit, da ist etwas los, was so laut ist, dass sie es immer noch mitbekommt.
Hier der Tipp – probt leise, übertreibt es nicht und stellt euch gut mit den Nachbarn, das bringt euch, der Band und auch der Nachbarschaft nichts, wenn man sich regelmäßig mit und über die Polizei miteinander in Verbindung setzt.
Unsere anderen Nachbarn waren ein leerstehendes staatliches Gebäude was altzulange auf einen sinnvollen Verwendungszweck nutzt und auf der anderen vierspurigen Straßenseite eine Tankstelle – also hatte sich eigentlich nie jemand über die Lautstärke beschwert.
Als der Name des Nachbarn zu unserer Linken sich am Türschild änderte (neue Besitzer zogen in das Haus, da die nette alte Dame uns verlassen musste) hatte wir es plötzlich mit einem neuen jungen Pärchen zu tun. Die neuen Nachbar erfreuten sich jetzt immer dienstags oder mittwochs über unsere Bandprobe. Hin und wieder dazu auch noch am Wochenende. Wirklich alles kein Problem. Die Nachbarn waren super drauf. Es ist nie ein Problem, bis es zu einem Problem wird, und das kann schneller gehen als man denkt. Manchmal bekommen Pärchen sogar Kinder … und Kinder schlafen gerne abends in ihrem Schlafzimmer, wenn, ja … wenn es eben leise ist. Egal, wir haben unseren nächsten Proberaum gefunden – und an Euch der Rat, lasst es nicht eskalieren und nehmt Rücksicht auf die Nachbarn.
So unser nächster Proberaum.
Hin und wieder hat man einfach Glück und eines unserer Bandmitglieder musste noch einmal aus beruflichen Gründen „bauen“ und hat gleich so weitsichtig gebaut, dass die Räumlichkeiten später noch einmal „anders verwendet werden könnten aber vorerst hatten wir damit unseren 120 m² großen Bandproberaum. Unser Band gelingt es mit dem geringen Platzbedarf zurecht zu kommen. Wir arrangieren uns und einige bringen mehr Getränke mit als andere usw.

So ihr habt die Tipps:
Seid nett zu den Nachbarn, seid nicht unnötig laut, seid lieb zu der Polizei und schaut euch nach einem geeigneten Proberaum um den ihr euch auch leisten könnt.
Der Proberaum sollte für alle aus der Band angenehm zu erreichen sein. Auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln, wenn ihr gerne „Bier“ trinkt oder auch mal Besuch empfangen sollt. Er sollte groß genug sein, und oft wie über Vereine und Co. Kann man über den Proberaum auch seine Vitamine B Beziehungen zu anderen Members der regionalen Musikbranche verstärken.
In dem Sinn – viel Spaß beim Proben, wo auch immer.


Tipp: Anbei ein paar Fakten zu den Proberäumen vom Rockcyclus
In Bremerhaven „Am Fleeth“, steht die Zentrale vom Rockcylus. Dort befinden sich ca. 20 Proberäume und diese werden an ihre Vereinsmitglieder vermietet (also nicht an Bands sondern Mitglieder, sprich alle Mitglieder einer Band (Mieter) sollten dann auch im Verein sein).
Pro Kopf sind das 4 € im Monat als Vereinsbeitrag.
Einen festen Quadratmeterpreis gibt es „Am Fleth) aber nicht, dafür werden 3 Kategorien [ Small, Medium, Large ] angeboten.
Ein „normaler“ Raum „Medium“ kostet warm 100 Euro.
Ein solcher wird demnächst (Stand Juni 2017) auch frei und könnte sich auch beim Rockcyclus angesehen werden.
Das Büro ist Mo-Fr von 10 – 18 Uhr besetzt und da kannst du gerne anrufen und einen Termin vereinbaren
Rock Cyclus Bremerhaven e.V.
http://rockcyclus.de/
Tel.: 0471-802241

Vorteile der Vereinsmitgliedschaft beim Rock Cyclus Bremerhaven e. V.

• Die Möglichkeit einen günstigen Proberaum zu erhalten
• Aktive Mitwirkendes Mitglied der Musikszene in Bremerhaven werden.
• Proberäume im Haus sind warm und trocken und Wochentags ist jemand im Büro/Haus
• der Verein hat ein eigenes Studio, in dem Mitglieder zu einem fairen Kurs Aufnahmen machen können
• der Verein bietet Workshops und bezuschusst diese für Mitglieder
• der Verein hat einen Transporter den man sich für einen fairen Kurs leihen kann
• der Verein steht mit Rat und Tat zur Seite und berät Bands zu Gema, Vertrieb, Produktion, etc.
• der Verein veranstaltet Konzerte und unterstützt Band bei der Durchführung von Konzerten
• PA-Anlagen können von Mitgliedern geliehen werden
• Bands werden über die Homepage beworben/vorgestellt
• etc. etc.

Es gibt noch weitere Angebote von Proberäumen in Bremerhaven.
Eine befreundete Band von uns Liquid Fire probt zum Beispiel in den Räumlichkeiten am Reutherhamm in Bremerhaven. Eine andere Band sitzt im Fischereihafen (Free Company) und auch …

Tipp: Proberäume im Rock Center in Bremerhaven

Das Rock Center https://www.facebook.com/RockCenterBhv/?fref=ts in Bremerhaven In den Räumlichkeiten des Rock Centers verbergen sich rund 25 Proberäume die sich aktuell von ca. 30 Bands geteilt werden.
Wenn man mit einer Band sehr Kollegial klar kommt, kann es übrigens Sinn machen sich mit ihnen einen Proberaum zu teilen. Schliesslich kann man die Kosten dadurch besser verteilen usw. und ganz ehrlich, wer von uns steckt schon jeden Tag im Proberaum? Hin und wieder holen einen weit weniger wichtige weltliche Verpflichtungen ein – denke ich.
Vom Rock Center aus starten die Bands mit unterschiedlichsten Musikrichtungen in die Welt hinaus. Hier wird geprobt, geplant und organisiert was das Zeug hält.
Also bitte vergesst nicht auch die privaten Raumangebote in Betracht zu ziehen – und nun viel Spaß im Proberaum und regelmäßiges üben machen Auftritte keinen Sinn, aber wenn ihr soweit seid, steckt euren Kopf auch mal wieder raus und rauf auf die Bühne und wer weiß irgendwann macht ihr euer eigenes Ding und bringt eure erste Platte raus, und wenn es eine reine Eigenproduktion ist. Das wird schon. Wir nehmen euch jedenfalls mit unseren „BBB“ dem BRANDbandBLOG gerne mit auf der Reise zu unserer ersten Scheibe – vom Anfang bis zum Ende.

Es gibt eine ganze Menge Angebote für Proberäume auch auf Ebay / Ebay-Kleinanzeigen kann man hier was finden.
Einen Interessanten Link möchte ich Euch hier nicht vorenthalten: https://www.proberaum-gesucht.de/de/index.html

Falls Ihr auch noch Hinweise zum Thema Proberäume habt die ich hier Ergänzen sollte, lasst es mich wissen.

Euer Kisi von BRAND

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.